Für eine korrekte Anzeige der Inhalte dieser Website muss die JavaScript Funktion aktiviert werden.

 

Zur unternehmerischen Kompetenz gehört nach Auffassung unseres Firmengründers auch die soziale Kompetenz.

Wenn Sie neben den vielen schönen Seiten des Kaps dann an den Bretterbuden vorbeifahrend oder an der Ampel wartend auch die Schattenseiten sehen und ganz praktisch helfen wollen, kann er Ihnen aus eigener Erfahrung drei Einrichtungen dafür nennen.

Geben Sie den Straßenkindern bitte kein Geld. Sie kaufen sich dafür Rauschmittel aller Art oder sind von Erwachsenen dafür zum Betteln vorgeschickt.

Es kümmert sich eine bewährte Organisation um Straßenkinder, die Homestaed-Organisation und dort kommt Ihr Beitrag an, wo er hin soll = zu den Kindern.             www.homestead.org.za

Eine ganz phantastische Einrichtung ist St. Annes Homes. Frauen, die ungewollt schwanger geworden sind und ihr Kind austragen möchten, werden hier aufgenommen. Sie erhalten eine Berufsausbildung und können sich und ihr Kind in dieser Zeit in guter Obhut wissen, bis beide "auf eigenen Beinen" stehen können.    www.stanneshomes.org.za

Aids wird in ZA immer noch vertuscht. Viele Familien grenzen erkrankte Angehörige aus. Dafür gibt es in Kapstadts Philippi eine Einrichtung, die sich um die Erkrankten kümmert und sie aufnimmt. Ein Drittel von denen, die ihr halbtot vor das Tor gelegt worden sind, sterben nach Wochen in einem dafür neu gebauten Hospiz. Die Mehrzahl wird jedoch an abwechslungsreiche und gesunde Ernährung gewöhnt und mit Tabletten versorgt. Ein Weiterleben, wie lange auch immer, ist dann möglich.  www.themba-labantu.co.za